Wärmepumpen Luft/ Wasser oder Wasser/ Wasser


Bild1:
Prinzip der Wärmepumpe


Bild 2:
Wärmepumpenkreislauf



Funktionsweise / Bauarten:
Grundprinzip
Unabhängig von ihrer jeweiligen Bauart kann eine Wärmepumpe als ein Gerät betrachtet werden, dass die Temperatur des Arbeitsmediums von einem niedrigen Niveau mit Hilfe von Zusatzenergie auf ein höheres Temperaturniveau anhebt und so den Wärmeinhalt des Mediums nutzbar macht (Bild 1).

Die Art und Weise, wie dies geschieht, ist je nach Ausführung der Wärmepumpe unterschiedlich. Bei den derzeit in der Heizungstechnik zur Anwendung kommenden Wärmepumpen wird jedoch immer ein geeignetes Arbeitsmedium verdichtet und wieder entspannt, so dass der gewünschte Wechsel von Wärmeaufnahme und -abgabe eintritt (Bild 5).

Bauarten
Nach ihrer Bauart bzw. ihrem Arbeitsprinzip können Wärmepumpen unterteilt werden in:
  • Kompressions-Wärmepumpen
  • Sorptions-Wärmepumpen
(unterteilt in Absorptions- und Adsorptions-Wärmepumpen) Vuilleumier-Wärmepumpen Darüber hinaus existieren noch weitere technische Lösungen, wie z. B. die thermoelektrische Wärmepumpe. Voraussichtlich werden diese aber auf absehbare Zeit für die Beheizung von Gebäuden bzw. zur Trinkwassererwärmung keine Bedeutung haben.

Therma V LG
Mit höchster Leistungszahl (COP) ihrer Klasse
LG ThermaV

Anlagenbeispiele